Cucullia lychnitis
Cucullia lychnitis
Später Königskerzen-Mönch
Aussehen

Die Raupe erreicht eine Länge vin 75-85mm.

Die Grundfärbung ausgewachsener Raupen in st sehr hell bis hin zu weiß Die Segmente tragen gelbe Binden auf welchen man mehrere schwarze (dunkle) Punkt erkennt (bei den mittleren Segmenten). Die vorderen und hinteren Segmente tragen mehr Punkte. Junge Raupenstadien zeigen dieses dunklen Flecken noch nicht.

Lebensraum

Warme Lebensräume, Böschungen, Säume oder Magerrasen. Das Vorkommen von Verbascum lychnitis (Königskerzen-Art) ist unbedingt erforderlich, da diese Pflanze die Hauptnahrung der Raupen darstellt.

Vorkommen

In Süd- und Mitteleuropa verbreitet, wobei die Vorkommen in Mitteleuropa infolge des Verschwindens der Raupennahrungspflanze massiv zurückgehen.

Flugzeit

Raupenzeit ab Juni / Juli

Gefährdung

stark gefährdet (2023) infolge der sich rasant verringernden Lebensräume.

Erstbeschreibung

Rambur, 1833





Literatur & Quellen:





Synonyme u. andere Kombinationen:

Shargacucullia lychnitis | (Rambur, 1833)

Cucullia rosamaria | Kostrowicki, 1956

Cucullia lychnitis

22.05.2023 | GR | Nordküste Golf v. Korinth, nahe Galaxidi, Straßenrand, 50m
Raupe Cucullia lychnitis (Später Königskerzen-Mönch) | pic. u. det.: Guntram Hufler

Cucullia lychnitisCucullia lychnitisCucullia lychnitis