Heidelbeerwickler
Heidelbeerwickler
Acleris variegana
Aussehen

Mit einer Flügelspannweite von 14-22mm ist es eher ein kleiner Schmetterling.
Die Flügel werden im Ruhezustand meist parallel am Körper gehalten. Der hintere Teil der Flügel ist braun bis dunkelbraun, die vordere Hälfte hell gau, grauweiß bis gelblich. Oftmals zeichnet sich in diesem hellen Feld ein großer, runder, dunkelbrauner Fleck ab, der aber auch fehlen kann.
Die Hinterflügel, die man selten zu Gesicht bekommt, sind hellgrau bis hellbraun.

Lebensraum

Lichte Flächen auf welchen Rosengewächse und auch Obstbäume anzutreffen sind. Die Raupen ernähren sich von deren Blätter.
Sie sind aber nicht wirklich wählerisch. So kann man sie auch auf Hasel oder Eiche antreffen.

Vorkommen

In ganz Europa bis weit in den Norden. Zentralasien, China, Japan; auch in Nordamerika

Flugzeit

Juli - September
Es gibt auch überwinternde Exemplare, die man im Frühjahr antreffen kann.

Gefährdung

Ein Gefährdung ist NICHT bekannt (2015).

Erstbeschreibung

[Denis & Schiffermüller], 1775


Literatur & Quellen:


Synonyme u. andere Kombinationen:

Heidelbeerwickler

01.10.2016 || Ö / Sbg / Pinzgau / Saalfelden Stadt; 740m | Licht
Acleris variegana (Heidelbeerwickler) || pic. u. det.: eigen

HeidelbeerwicklerHeidelbeerwicklerHeidelbeerwicklerHeidelbeerwicklerHeidelbeerwickler