Acleris sparsana
Acleris sparsana
[Denis & Schiffermüller], 1775
Aussehen

Dieser Falter erreicht eine Flügelspannweite von 18 - 22mm.
Die Vorderflügel sind in der Regel hell- bis dunkelgrau gefärbt. eine Zeichnung ist nur schwer zu erkenn und schwach ausgeprägt. So könnte es am Flügelvorderrand ein rostbraunes Dreieck geben, von dem aber oftmals auch nur die Umrandungen zu erkennen sind.

Es gibt aber auch ganz dunkle Exemplare, deren Bestimmung aber wohl nur mehr durch GU möglich ist.

Lebensraum

Lichte Wälder, Mischwälder, Garten- und Parklandschaften.

Die Raupen ernähren sich polyphag. So werden als Nahrungspflanzen der Feldahorn (!), die Rotbuche, die Eiche aber auch die Birke genannt.

Vorkommen

Europa von West nach Ost. Bis in den Kaukasus und den Iran.

Situation im Bundesland Salzburg:
https://www.nkis.info/nkis/extaustaxonverbreitungshow.cgi?uid=sbgwiki46&tax=3185&karte=64&lang=g

Flugzeit

Juni - November
der Falter überwintert und kann das folgende Jahr noch bis etwa April angetroffen werden.

Acleris sparsana
Acleris sparsana
01.10.2016 | AT | Salzburg / Pinzgau / Saalfelden Stadt; Garten; 740m; Licht
Bild: Guntram HuflerBestimmung: Dr. Patrick Gros
Acleris sparsanaAcleris sparsana