Sparganothis pilleriana
Sparganothis pilleriana
Springwurm-Wickler
Aussehen

Dieser kleine Falter erreicht eine Flügelspannweite von 20 - 25mm.

Die Flügel sind bis bräunlichgelb mit zwei braun-rötlichen Querbändern und einem Flecken an der Flügelbasis. Die Färbung ist aber zimlich variabel. Die Querbänder können oftmals auch nur angedeutet sein oder sogar fehlen.

Lebensraum

Da er kaum wärmebedürftig ist, ist er eben auch in den etwas nördlicher gelegenen Weinbaugebieten anzutreffen. Die Raupen befallen junge Rebenblätter, durchlöchern sie und spinnen sie zusammen. Dadurch entsteht ein Ertragsschaden an den Reben der meist mit Pestiziden bekämpft wird.


Vorkommen

Mittel- und Südeuropa. Auch in den etwas nördlicheren Weinanbaugebieten.

tIm Bundesland Salzburg ist er nur in der Zone II (Nördl. Kalkalpen) nachgewiesen!
Flugzeit

Die Falter schlüpfen nicht gleichzeitig. Selber haben sie lediglich eine Lebensdauer von etwa 1 Woche.

Die Flugzeit erstreckt sich von Juli bis Ende August.

Gefährdung

Eine Gefährdung scheint nicht gegeben (2018). Als "Weinbauschädling" wird er bekämpft.

Erstbeschreibung

[Denis & Schiffermüller], 1775



Literatur und Quellen:

"de.wikipedia.org/wiki/Springwurm_(Wickler)" | (Abfrage vom 15.12.2018)

Sparganothis pilleriana

01.07.2018 || AT || Sbg / Pinzgau / Saalfelden nord; Stoißen Eingang; 740m || Ausschnitt / Originalbild 4,57 MB (4288 x 2848)
Sparganothis pilleriana (Springwurm-Wickler) || det.: eigen

Sparganothis pillerianaSparganothis pilleriana