Gypsonoma oppressana
Gypsonoma oppressana
Grauer Pappelknospenwickler
Aussehen

Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 12 - 15mm.


Lebensraum

Die Raupen ernähren sich von verschiedenen Papapelarten wie: Schwarzpappel (Populus nigra), Silberpappel (Populus alba) oder Zitterpappel-Espe (Populus tremula).

Vorkommen

Mitteleuropa bis Britische Inseln. Er wurde aber auch schon auf Madeira nachgewiesen.

Vorkommen in Bundesland Salzburg:

Flugzeit

Juni - Juli

Gefährdung

k.A. (2023)

Erstbeschreibung

Treitschke, 1835





Literatur & Quellen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Gypsonoma_oppressana | Abfrage vom 19.07.2023



Synonyme u. andere Kombinationen:

Paedisca oppressana | Treitschke, 1835 [Originalkombination]

Phaneta cnephasiana | Obraztsov, 1943

Gypsonoma opressana | Razowski, 1987

Gypsonoma oppressana

09.07.2023 | AT | Sbg.; Pinzgau, Saalfelden Stadt, Garten, 740m; Licht
Gypsonoma oppressana (Grauer Pappelknospenwickler) | pic. & det.: Guntram Hufler

Gypsonoma oppressanaGypsonoma oppressana