Epiblema foenella
Epiblema foenella
Linnaeus, 1758
Aussehen

Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 16 - 26mm.
Die Grundfärbung der Vorderflügel ist dunkelbraun. Ein großer weißer, winkelförmiger Fleck bedeckt den zentralen Teil des Flügels und reicht bis zum Flügelinnenrand. Vom Innenwinkel bis an den Flügelvorderrand reicht ein beigefarbener Fleck.

Lebensraum

Trockene, warme Habitate.
Die Raupen minieren in den Stängeln und an der Wurzelbasis des Beifuß (Artemisia vulgare). Als weitere Fraßpflanze wird auch die Färberkamille (Anthemis tinctoria) genannt.

Vorkommen

In der gesamten Paläarktis, auch auf den Britischen Inseln. Im Süden bis in den Mittelmeerraum, im Osten über Sibirien, Zentralasien und China bis in den Fernen Osten (Japan, Korea).



Im Bundesland Salzburg wurde der Falter eher selten nachgewiesen!
http://www.nkis.info/nkis/extaustaxonverbreitungshow.cgi?uid=sbgwiki46&tax=3488&karte=64&lang=g

Flugzeit

Juni - August
in einer Generation

Synonyme u.a.

Phalaena foenella Linnaeus, 1758 [Originalkombination]
und eine Vielzahl weiterer

Epiblema foenella
Epiblema foenella
08.07.2023 | AT | Salzburg / Pinzgau / Saalfelden süd / Gruber am Hof / Licht / 740m
Bild: Guntram HuflerBestimmung: Guntram Hufler
Epiblema foenellaEpiblema foenella