Oligia strigilis
Oligia strigilis
Striegel-Halmeulchen
Linnaeus, 1758
Aussehen

Mit einer Flügelspannweite von 24 - 30mm ist es eine kleine Eulenfalter-Art.

Die Färbung der Vorderflügel reicht von graubraun bis schwarzbraun und fast hin zu schwarz. Das an die stark gewölbte, äußere Querlinie anschließende Saumfeld ist meist weiß bis grauweiß. Die Fransen sind schwarz strichliert abgesetzt und der Fransensaum mit regelmäßigen bräunlichen Unterbrechungen gezeichnet.

Die Hinterflügel sind zeichnungslos graubraun gefärbt. 

Lebensraum

Eher anspruchslos in Wäldern, auf Wiesen, in Mooren und Felsregionen. Auch in Parklandschaften und Siedlungsgebieten.

Die Raupen leben im Gras.

Vorkommen

Ganz Europa und ostwärts weit nach Asien reichend.

Flugzeit

Mai - August

Raupenzeit ab September und nach der Überwinterung noch bis etwa April.

Gefährdung

Der Falter ist gebietsweise noch weit verbreitet und häufig, weshalb er auch als nicht gefährdert angesehen wird (2017).

Oligia strigilis

02.06.2022 || AT || Sbg / Pinzgau / Saalfelden Stadt; Garten; 740m | Licht
Oligia strigilis (Striegel-Halmeulchen) | pic. u. det.: eigen

Oligia strigilisOligia strigilisOligia strigilis