Mesapamea secalis | secalella
Mesapamea secalis | secalella
Getreide-Halmeule
Aussehen

Der Falter, welcher eine Größe von 28 - 35mm erreicht, ist von seiner "Zwillingsart" M. secalella (dydima) nur durch Genitaluntersuchung zu unterscheiden.

Die Färbung ist sehr variabel, die Zeichnung aber eindeutig.

Das Mittelfeld wird von einer dunklen Binde, die am Vorderrand breiter beginnt als sie am Hinterrand endet. Etwa in der Mitte macht diese Binde einen starken Knick. Das Saumfeld ist meist hellbraun und breit.

Lebensraum

Grasreiche Habitate (kaum gedüngte Weiden, Böschungen, Waldränder).

Vorkommen

Nordwest-Afrika, fast gesamtes Europa, Balkan, Kleinasien bis in den Iran.

Flugzeit

Juni - September

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2016).

Erstbeschreibung

Linnaeus, 1758 | Remm, 1983

Mesapamea secalis | secalella

31.07.2015 || Ö/Sbg/Pinzgau/Saalfelden-Stoißen; 750m || Ausschnitt/Originalbild 3,65 MB (4288 x 2848)
Mesapamea secalis | secalella (Getreide-Halmeule) || Bestimmung: HdN/Gernot E.

Mesapamea secalis | secalellaMesapamea secalis | secalellaMesapamea secalis | secalella