Hoplodrina respersa
Hoplodrina respersa
Graue Felsflur-Staubeule
Aussehen

Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 28 - 32mm.

Die Grundfärbung ist hell- bis dunkelgrau. Die Zeichnungen ähneln sehr jenen anderer Hoplodrina-Arten. Auffällig aber der Punktförmige Ringmakel zwischen innerer Wellenlinie und dem Nierenmakel.


Lebensraum

Als Nahrungspflanzen der Raupen werden u.a. Sonnenröschen und auch Margarite genannt. Ideale Lebensräume sind sonnige Hänge, Felsfluren, Steinbrüche, Geröllhalden.

Vorkommen

Mittel- und Südeuropa.

Flugzeit

Mai - August (in einer Generation)

Gefährdung

k.A. (2023)

Erstbeschreibung

[Denis & Schiffermüller], 1775





Literatur u. Quellen:





Synonyme u. andere Kombinationen:

Noctua respersa | Denis & Schiffermüller, 1775 [Originalkombination]


Hoplodrina respersa

15.07.2023 | AT | Sbg.; Pinzgau, Saalfelden Stadt, Garten, 740m; Licht
Hoplodrina respersa (Graue Felsflur-Staubeule) | pc. & det.: Guntram Hufler

Hoplodrina respersa