Chloantha hyperici
Chloantha hyperici
Ruderalflur-Johanniskrauteule
Aussehen

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 30 bis 34 mm.

Die Vorderflügeln sind dunkelgrau, braungrau bis weißgrau gefärbt. Nieren- und Ringmakel heben sich hellgrau hervor und sind meist bräunlich gefüllt. Die Wellenlinie ist stark gezackt. Charakteristisch ist ein weißliches Feld oberhalb des langen, schwarzen Wurzelstrahls. Im Saumfeld befinden sich schwarze Längsstriche.

Lebensraum

An warmen Hängen sowie auf steinigen Ödländereien und Ruderalflächen anzutreffen. Als Futterpflanze der Raupen dient in erster Linie das Echte Johanniskraut (Hypericum perforatum).

Vorkommen

Mittel- und Südeuropa bis nach Kleinasien, dem iran und den Kaukasus.

Dänemark und Fenoskandien nur eineige isolierte Vorkommen.


Flugzeit

Der Falter fliegt im Norden in 2 Generationen (Juni - August mit einer kurzen Unterbrechnung)

im Süden in 3 Generationen (April - Oktober mit 2 kurzen Unterbrechnungen).

Gefährdung

Aktuell wird der Falter als Nicht gefährdet eingestuft (2018).

Erstbeschreibung

[Denis & Schiffermüller], 1775



Literatur und Quellen:

"de.wikipedia.org/wiki/Ruderalflur-Johanniskrauteule" | (Abfrage vom 21.12.2018)

"Die Nachtfalter Deutschlands" | Steiner, Ratzel, Top-Jensen, Fibiger | ISBN 978-3-00-043862-2

Chloantha hyperici

18.05.2018 || GR || Meteora-Region, Kastraki; 240m || Ausschnitt / Originalbild 4,63 MB (4288 x 2848)
chloantha hyperici (Ruderalflur-Johanniskrauteule) || det.: eigen / lepiforum.de

Chloantha hyperici