Calliteara pudibunda
Calliteara pudibunda
Buchen-Streckfuß
(Linnaeus, 1758)
Aussehen

Dieser auffällig Falter erreicht eine Flügelspannweite von 37 - 67mm.

Weibchen werden deutlich größer als Männchen. Die Vorderflügel sind fein hellgrau gemustert und weisen zwei bis vier dunkle Zackenbinden auf. Bei den Männchen ist das mittlere Drittel der Flügel oft dunkler braun oder grau gefärbt. Die Vorderbeine sind dicht behaart und langgestreckt. Wührend die Fühler der Männchen rötlich-braun und breit gefiedert sind, sind jene der Weibchen nur fadenförmig.

Lebensraum

Er lebt vor allem in Laubwäldern, aber auch in Hecken, Parks und Gärten.

Vorkommen

Quer über gesamt Mitteleuropa. Er fehlt nur im äußersten Norden und im südlichsten Mittelmeerraum. Ostwärts bis in den Kaukasus.

Der Falter ist im Bundesland Salzburg  in allen Landesteilen nachgewiesen (2019).

Flugzeit

Mai - Juni (1 Generation)

Die Raupen findet man dann von Juli - Oktober. Die Raupen ernähren sich oplyphag von den Blättern unterschiedlichster Pflanzen wie etwa: Salweide, Hainbuche, Rotbuche, Stieleiche, Gemeine Hasel, Hänge-Birke, Apfelbaum und Eberesche. Die Überwinterung erfolgt als Puppe.

Synonyme u.a.

Phalaena pudibunda | Linnaeus, 1758 [Originalkombination]
Dasychira grundi | Lorkovic, 1930
Dasychira pygmaea | Lének, 1957
Dasychira paktia | Ebert, 1968

Calliteara pudibunda(♂)
Calliteara pudibunda (♂), Buchen-Streckfuß
29.06.2019 | AT | Salzburg / Pinzgau / Wald im Pinzgau, Sonnberg; 950m; Licht
Bild: Guntram HuflerBestimmung: Sabine Flechtmann
Calliteara pudibunda(♂)Calliteara pudibundaCalliteara pudibunda(♂)Calliteara pudibunda(♂)