Acompsia maculosella
Acompsia maculosella
Aussehen

Dieser meist nachtaktive Falter erreicht eine Flügelspannweite von 16-21mm. Weibchen kleiner als Männchen.

Die Vorderflügel sind graubraun, die Hinterflügel grau. Auf den Vorderflügel befindet sich im hinteren Drittel je ein brauner Punkt. Von diesem Punkt hin zum Vorderrand des Flügels zeichnet sich ein dunkler Schatten ab. die Flügelränder sind braun punktiert.

Lebensraum

Mischwälder ab etwa 400m bis in Höhen von 2300m.

Vorkommen

Zentral und Ostalpen (Schweiz, Österreich), weinger in D, Slo oder I.

Flugzeit

Juni - August

Gefährdung

eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2015).

Erstbeschreibung

Stainton, 1851







Literatur & Quellen:





Synonyme u. andere Kombinationen:


Acompsia maculosella

25.06.2015 || Ö / Sbg / Pinzgau / Saalfelden Nord; Kalmbachgraben; 850m || Ausschnitt / Originalbild 6,11 MB (4288 x 2848)
Acompsia maculosella (k. dt. Name) || Bestimmung: lepiforum.de/Tina Schulz

Acompsia maculosellaAcompsia maculosellaAcompsia maculosellaAcompsia maculosellaAcompsia maculosella