Scopula subpunctaria
Scopula subpunctaria
Schneeweißer Kleinspanner
Herrich-Schäffer, 1847
Aussehen

Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 34-37mm.

Die Grundfärbung ist weiß mit grau-schwarzen Einsprenkelungen.

Markant sind 3 unterschiedlich braung gefärbte Linien, ide in etwa parallel den Flügelränder verlaufen, sich jedoch am Kopf beginnend bis etwas mehr als der Hälfte der Flügellängen ergeben. Auf den Vorderflügeln befinden sich zwischen erster und zweiter Linie ein dunkler Punkt. Auf den Hinterflügeln ist es zwischen zweiter und dritter Linie.

Zu den Flügelrändern hin können nochmals 2-3 braune Bänder bestehen, die aber zum Teil sehr blass ausfallen.

Leicht zu verwechseln mit Scopula immutata!

Lebensraum

lichte Wälder und Buschland. Feuchte, gut beschattete Wiesen.

Grundsätzlich ist der Falter nachtaktiv, lässt sich aber von künstlichem Licht anziehen. Unter Tags trifft man ihn in dichtem Blätterwerk ruhend (auch gerne auf der Unterseite von Blättern).

Vorkommen

Quer über Europa bis in den fernen Osten. Starke Populationen in Österreich.

Flugzeit

Juni - Juli

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2015).

Scopula subpunctaria

28.06.2015 || Ö / Sbg / Pinzgau / Saalfelden unterh. Einsiedelei; 950m || Ausschnitt / Originalbild 5,27 MB (4288 x 2848)
Scopula subpunctaria (Schneeweißer Kleinspanner) || Bestimmung: lepiforum.de / Vasiliy S.

Scopula subpunctaria