Euchromius vinculellus
Euchromius vinculellus
Aussehen

Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von bis zu 22 mm.

Die Grundfärbung der Vorderflügel ist grau. In der Mitte der Vorderflügel befindet sich eine etwas breitere, orangefarbene Binde (ohne Windungen) die im vorderen Bereich von einer hellen Linie begleitet wird. Am Apex der Vorderflügel sieht man ebenfalls eine orangefarbene Linie die beidseitig von Weiß begleitet wird. Diese Apex-Linie macht zum Flügelrand hin einen leichten Bogen. Der Flügelsaum ist schwarz gesprenkelt.

Lebensraum

Trockene, leicht verbuschte Habitate.

Über die Entwicklung der Raupen ist kaum etwas bekannt.

Vorkommen

Den Falter findet man im gesamten Mittelmeerraum, ostwärts bis Afganistan und auch in Westafrika.

Flugzeit

Vom Frühjahr bis in den Herbst in mehreren Generationen.

Auf jeden Fall in Westafrika ganzjährig.

Gefährdung

k.A. (2023)

Erstbeschreibung

Zeller, 1847





Literatur & Quellen:

https://lepiforum.org/wiki/page/Euchromius_vinculellus | Abfrage vom 23.1.2023



Synonyme u. andere Kombinationen:

Crambus vinculellus | Zeller, 1847 [Originalkombination]

Ommatopteryx corsicalis | Hampson, 1919

Ommatopteryx asbenicola | Rothschild, 1921

Eromene joiceyella | Schmidt, 1934

Eromene bahrlutella | Amsel, 1949

Euchromius vinculellus

07.09.2022 | FR | Korsika west; Porto Bucht, Camping Muncipal, 10m; Licht
Euchromius vinculellus (k. dt. Name) | pic. u. det.: Guntram Hufler; conf. Lepiforum/Friedmar Graf

Euchromius vinculellus