Rotkragen Flechtenbärchen
Rotkragen Flechtenbärchen
Atolmis rubricollis
Linnaeus, 1758
Aussehen

Der Falter erreicht eine Flügelspannweite von 25 - 35 mm.
Die Flügel sind komplett schwarz. Ebenso die Beine und der Körper. Das Abdomen ist gelborange bis rotorange gefärbt, was dem Falter seinen deutschen Namen gab.

Lebensraum

In Misch- und Nadelwäldern. Bevorzuget in  luftfeuchten, kühlen Bachtälern in gebirgiger Lagen. Sie leben auf Fichten aber auch auf Rotbuchen, Eichen und Kiefern.
Die Raupen ernähren sich von Flechten, die auf Laub- und Nadelbäumen wachsen. Sehr bevorzugt ist die Gewöhnliche Gelbflechte.

Vorkommen

Ganz Europa bis hinein nach Mittelasien.

Flugzeit

Mai - Juli
Sie sind grundsätzlich nachtaktiv, könner aber mitunter auch tagsüber angetroffen werden.
Raupenzeit: August, September

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2015).

Rotkragen Flechtenbärchen

23.06.2019 || AT || Sbg / Pinzgau / Saalfelden süd; Gruber am Hof; 740m | Licht | Ausschnitt / Originalbild 2,36 MB (5184 x 3456)
Atolmis rubricollis (Rotkragen-Flechtenbärchen) || det.: eigen

Rotkragen FlechtenbärchenRotkragen FlechtenbärchenRotkragen FlechtenbärchenRotkragen FlechtenbärchenRotkragen Flechtenbärchen