Polistes bischoffi
Polistes bischoffi
Zierliche Feldwespe
Weyrauch, 1937
Aussehen

Es handelt sich dabei um die kleinste der Feldwespenarten. Königinnen erreichen eine Länge von etwa 14mm. Arbeiterinnen und Männchen werden mit 12-13mm etwas kleiner.

Die Arten sind optisch relativ schwer auseinander zu halten. Es gibt aber doch einige Merkmale, die, wenn man weiß, worauf man achten sollte, den Unterschied ersichtlich machen. Gemein haben sie alle den auffällig schwarz-gelb gezeichneten Hinterleib, dessen zweite, gelbe Binde mittig nicht zusammenstößt.

Am Mesonotum befinden sich in den vorderen Ecken zwei kleine, gelbe, oft längliche Fleckerl. Auch die kleinen gelben, fast kreisrunden Flecken am Seitenfeld sind charakteristisch. Der Scapus (Fühlerschaft) ist oberseitig schwarz, unterseitig gelb-orange. Die Geißeln sond volltsändig gelb-orange mit Ausnahme des Ansatzes zum Scapus, der manchmal auch noch oberseitig dunkel sein kann.

Die Stirnplatte trägt einen gelben, schwarzgekernten Ring, der die Seiten aber nicht erreicht. Darüber befindet sich ein gelber Querbalken, der augenbrauenähnlich ausgebildet ist. Unterhalb der Scapi (Fühlerschäfte) zu den Augen hin befinden sich zwei "aufgestellt" trapezförmig Flecken. Die Mandibeln sind gelb gefleckt.

Die Männchen haben ein fast einheitlich, gelbes Gesicht.

Lebensraum

Besonnte, offene, trockene Biotope aber auch Schilfbitope. Auf Streuwiesen und am Rand von Mooren.

Sie baut das Nest knapp über dem Erdboden und hefte sie da an die vorhandene Vegetation. Sie beherben selten mehr als 30 Arbeiterinnen.

Vorkommen

Eine wärmeliebende Art, die meist in südlichen Regionen Europas angetroffen werden kann. durch die Klimerwärmung breitet sie sich aber schon bis nach Süddeutschland aus. Nördliche Verbreitungsgrenze ist bereits die Linie Brandenburg.

Nord- und Osteuropa kaum Vorkommen.

Flugzeit

April - September

Gefährdung

Keine Gefährdung bekannt (2017).

Polistes bischoffi

09.07.2013 || HR / Kroatien / HI Peljesac; Trpanj || Ausschnitt / Originalbild 6,33 MB (4288 x 2848)
Polistes bischoffi (Zierliche Feldwespe) || Eigenbestimmung

Polistes bischoffi