Osmia (Heriades) truncorum
Osmia (Heriades) truncorum
Gewöhnliche Löcherbiene
Aussehen

Die zierliche Biene wird nur 4 - 8mm groß. Weibchen gleich wie Männchen. Die Gesichtsbehaarung ist bei Männchen deutlich heller bis weißgrau.

Die Grundfärbung ist schwarz. Am Thorax erkennt man seitlich bei den Beinansätzen Haarbüschel, die von innen nach außen immer heller werden.

Die Hinterleibssegmente sind durch hellgraue (Haar-) Filz-Binden abgegrenzt.

Auf der Unterseite des Hinterleibs tragen sie so genannte Bürsten zum Sammeln der Blütenpollen.

Lebensraum

Waldränder, Lichtungen, Streuwiesen. Ist in der Ernährung auf Korbblütler spezialisiert.

Vorkommen

ganz Europa. In den Alpen bis in Höhen von etwa 1800m.

Die Gattung ist in D und CH mit jeweils 2, in A mit 3 Arten vertreten.

Flugzeit

Juni - Oktober (Männchen nur etwa bis September).

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2014).

Erstbeschreibung

Linnaeus 1758

Osmia (Heriades) truncorum

20.06.2013 / Ö / Sbg / Raum Saalfelden 720mNN // Ausschnitt / Originalbild 4,81 MB (4288 x2848)
Osmia (heriades) truncorum (Gewöhnliche Löcherbiene) // Eigenbestimmung

Osmia (Heriades) truncorumOsmia (Heriades) truncorumOsmia (Heriades) truncorum