Scaeva pyrastri
Scaeva pyrastri
Späte Großstirnschwebfliege
Aussehen

Diese 14 - 15mm große Schwebfliege hat eine stark aufgeblasene Stirn. Die Fühler sind rötlichbraun.

Das Gesicht ist graugelb mit bräunlicher Mittellinie. Der Rücken ist blauschwarz und hellbraun behaart. Das Schildchen ist braungelb und wirkt durchscheinend.

Am Hinterleib sieht man 3 weiße bis weißliche Binden, die auf dem 1. Segment gerade, am 2. und 3. Segment stark nach vorne gekrümmt und schräg gestellt sind. Die Binden stoßen mittig nicht zusammen.

Lebensraum

Vom Tiefland bis ins Gebirge auf Wiese und Feldern sowie an Weg- und Waldrändern.

Sie fliegen hauptsächlich auf Doldenblütler. Man findet sie aber auch auf Brombeere oder Disteln.

Vorkommen

Von Nordafrika über Europa bis Japan, auch Nordamerika.

Flugzeit

April - September

Gefährdung

NICHT gefährdet 2018)

Erstbeschreibung

Linnaeus, 1758





Literatur & Quellen:

"Schwebfliegen u. Blasenkopffliegen Mitteleuropas" | Kurt Kormann; Fauna Verlag | ISBN: 978-3-935980-29-6

Scaeva pyrastri
Scaeva pyrastri, Späte Großstirnschwebfliege
Scaeva pyrastriScaeva pyrastriScaeva pyrastri