Dasysyrphus albostriatus
Dasysyrphus albostriatus
Gestreifte Waldschwebfliege
Aussehen

Diese Schwebfliege erreicht eine Größe von 8 - 11mm.

Die Stirn ist gelb (gelbweiß) mit einer schwarzen Mittelstrieme. Das Mesonotum ist schwart glänzend mit zwei weißen (grauen) Striemen. Das wäre ein besonderes Bestimmungsmerkmal, da andere Dasysyrphus-Arten diese nicht haben. Der Hinterleib hat drei gelbe, schräggestellte Binden, wobei die thoraxnahe Binde mittig geöffnet ist. die Binden erreichen den Seitenrand.

Die Beine sind gelb, die Schenkel schwarz. Die Flügel haben an der Vorderkante gegen die Flügelspitze hin einen dunklen Fleck.

Bei den Weibchen fällt auch noch der schwarze Querstrich auf der Stirn auf.

Lebensraum

Lichte Wälder und Waldränder. Sie sind Besucher verschiedenster Doldenblüten, Sonnenblumen und Weißdorn. u.v.m.

Vorkommen

Europa bis Asien; auch Japan.

Flugzeit

Mai - September

(2 Generationen)

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2017).

Erstbeschreibung

Fallen, 1817



Literatur:

"Schweb- und Blasenkopffliegen Mitteleuropas"; K. Kormann (Fauna Verlag)

Dasysyrphus albostriatus

12.07.2014 || Ö / Sbg / Tennengau; Bad Vigaun; 460m || Ausschnitt / Originalbild 5,47 MB (4288 x 2848)
Dasysyrphus albostriatus (Gestreifte Waldschwebfliege) || Eigenbestimmung

Dasysyrphus albostriatusDasysyrphus albostriatus