Trichius fasciatus
Trichius fasciatus
Gebänderter Pinselkäfer
Linnaeus, 1758
Aussehen

Der Käfer wird 9-12mm lang.

Seine Flügeldecken variieren von hellgelb bis orange. Auch die schwarzen, gebänderten Zeichnungen sind sehr variabel. Die einzelnen Arten sind sehr schwer zu unterscheiden. Das sichelförmige, mittlere Band und auch der Fundort lassen aber auf Trichius fasciatus schließen.

Der Halsschild und der Kopf sind stark behaart, wobei die Behaarung von weißgrau bis braun / rotbraun alle Schattierungen aufweisen kann.

Lebensraum

Die Larven entwickeln sich im morschen Holz von Laubbäumen. Die Käfer selber findet man sodann an Dolden- und Distelblüten, wo er sich von deren Pollen ernährt. Aber auch Rosen und Brombeerblüten sind beliebt.

Vorkommen

Auf Lichtungen im Mittelgebirge bis in etwa 1200m. Im Flachland selten.

Europa, Asien.

Flugzeit

Juni - Mitte August

Gefährdung

die Art ist NICHT gefährdet (2014).

Trichius fasciatus
Trichius fasciatus, Gebänderter Pinselkäfer
Trichius fasciatusTrichius fasciatusTrichius fasciatusTrichius fasciatusTrichius fasciatus