Trotzkopf
Trotzkopf
Hadrobregmus pertinax
Linnaeus, 1758
Aussehen

Eine alte, wissenschaftliche Bezeichung lautete Anobium pentinax und ein anderer deutscher name ist "Beharrlicher Pochkäfer". Die ganze Familie wurde von Anobiidae auf Ptinidae geändert.

Der Käfer erreicht eine Größe von 5 -6mm. Die Färbung ist schwarzbraun und der Bau eher walzenförmig.  Auf den Flügeldecken verlaufen parallele Punktreihen. Dazwischen gibt es feine Härchen. Der Halsschild ist vorne breit gerundet, zentral erkennt man eine starke Delle und dahinter einen auffälligen Höcker. Die hinteren Ecken des Halsschildes stehen ebenfalls wie ein Höcker hoch und sind hell behaart.

Lebensraum

Überwiegend im Nadelholz, seltener in Laufhölzern. Es kommt auch vor, dass man sie in Dachgebälken antrifft. Die Larven sind Holzwürmer, die nicht unbeträchtlichen secundär-Schaden anrichten können. die Larven sind auf von Pilzen befallenes Totholz angewiesen.

Vorkommen

Mittel- und Nordeuropa. Im Norden weit über den Polarkreis hinaus. Fehlt aber auf den Britischen Inseln und ist in den Niederlanden ausgerottet. Im Süden nur noch in gebirgigen Lagen.

Flugzeit

Mai - August

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2016). Der Käfer ist aber im Westen Deutschlands schon ziemlich selten. Dürfte in Österreich nicht recht viel anders sein.

Trotzkopf

25.05.2016 || Ö/Sbg/Pinzgau/Saalfelden Stadt; unser Garten; 740m || Ausschnitt / Originalbild 4,77 MB (4288 x 2848)
Hadrobregmus pertinax (Trotzkopf; Beharrlicher Pochkäfer) || Best.: kerbtier.de/Holger

Trotzkopf