Hister quadrimaculatus
Hister quadrimaculatus
Vierfleck-Gaukler
Aussehen

Der Käfer wird etwa 1cm lang.

Der Chitin-Panzer hat eine schwarze Grundfärbung, die auf den Flügeldecken von roten Flecken teilweise verdeckt wird. Die Körperform ist oval, eher rund als gestreckt. Am Halsschild befindet sich an jeder Seite eine vorspringende Ecke. Auf den Flügeldecken, die sehr klein sind, so dass sie einen Teil des Abdomens unbedeckt lassen, kann man je drei feine Längsrillen erkennen. Die Beine sind relativ kurz und schaufelartig verbreitert. Am Kopf fallen die großen Kieferzangen auf. Die Fühler sind kurz und am Ende kolbenförmig verdickt.

Trotz der kurzen Flügel ist der Käfer durchaus flugfähig.

Lebensraum

Es ist eine wärmeliebende Art und daher eher in solchen Regionen anzutreffen. Mit Fortschreiten der Klimaerwärmung ist nicht auszuschließen, dass er damit seine Verbreitungsgebite ausdehnt.

Er sucht in Kot, Pilzen und faulenden Pflanzen nach Insektenlarven, von denen sie sich ernähren. Bei Gefahr stellen sie sich tot, indem sie Beine und Fühler an den Körper ziehen.

Vorkommen

Mittel- und Südeuropa, Kleinasien.

Gefährdung

k.A. (2023)

Erstbeschreibung

Linnaeus, 1758





Literatur & Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vierfleck-Gaukler | Abfrage vom 15.09.2023



Synonyme u. andere Kombinationen:

Hister aethiops | Heer, 1841

Hister cephallenicus | Daniel, 1906

Hister crassimargo | Gozis, 1886

Hister gagates | Illiger, 1807

Hister lunatus | Scriba, 1790

Hister marshami | Stephens, 1830

Hister pelopis | Marseul, 1861

Hister reniformis | Olivier, 1789

Hister scapularis | Fischer de Waldheim, 1823

Hister sinuatus | Herbst, 1792

Hister quadrimaculatus

22.05.2018 | GR | Chalkidiki; Sithonia, Sykia Bucht, 20m
cf Hister quadrimaculatus (Vierfleck-Gaukler) | pic. u. det.: Guntram Hufler

Hister quadrimaculatus