Liparus glabrirostris
Liparus glabrirostris
Pestwurzrüssler
Küster, 1849
Aussehen

Dieser Käfer ist ein großer seiner Art und erreicht eine Länge von 13 - 15mm.

Der gesamte Käfer ist (glänzend) schwarz incl. Fühler und Beine. Die Fühhlerenden sind keulenförmig verdickt und etwas heller.

Der Halsschild ist vorne schmäler als hinten, wirkt oben etwas abgeflacht und zeigt im seitlichen, hinteren Bereich einen groben, tellenartigen Eindruck. Die Seiten sind mehr oder weniger stark mit grauen bis hellgelben Flecken behaart.

Die Flügeldecken sind klein punktiert und zeigen viele punktierte Längslinien. In unregelmäßiger Anordnung sieht man helle Haarflecken, die auch punktreihenübergreifend sind, aber trotzdem eine lineare Regelmäßigkeit erkennen lassen.

Lebensraum

In feuchten, schattigen Waldgebieten, Wald- und Wegrändern auf vornehmlich Pestwurz, aber auch sonstigen Uferpflanzen und Doldenblütlern.

Vorkommen

In ganz Europa bis ins Mittelgebirge. Fehlt aber ganz im Norden.

Flugzeit

April - Juli

Gefährdung

Eine Gefährdung ist NICHT bekannt (2013).

Liparus glabrirostris

23.05.2019 || AT || Sbg / Pinzgau / Saalfelden nord-west; Euringerbachl-Friedlbrunn; 710m
Liparus glabiostris (Pestwurzrüssler) || det.: eigen

Liparus glabrirostrisLiparus glabrirostrisLiparus glabrirostris